Kalamari

Kalamari sind vor allem in der mediterranen und asiatischen Küche zuhause. Die 5 bis 20 cm langen Mini-Tintenfische oder werden meist gegrillt oder frittiert. Obwohl Kalamari zu den schmackhaftesten Meeresfrüchten zu zählen sind, schrecken auch ihre Liebhaber häufig vor ihrer Zubereitung zurück. Zu kompliziert scheint das Vorbereiten der kleinen Tintenfische.

Doch wenn man weiß, wie es geht, ist das Putzen und Ausnehmen von Kalamari keine Kunst. Zunächst müssen die Arme vom Kopf getrennt werden. Am besten trennt man einen kleinen Ring oberhalb der Arme mit ab, so dass sie noch zusammenhängen. Der Schulp, der zur Versteifung des Körpers dient kann einfach herausgezogen werden. Den Tintenbeutel und den schnabelförmigen Mund entfernen, dann waschen und die dünne Haut abziehen – fertig! Wenn Ihnen das zu kompliziert ist können Sie im Handel auch fertig vorbereitete Kalamari erwerben. Oft werden diese auch in einer Mischung mit anderen Meeresfrüchten angeboten.

Frittierte Kalamari

Vorbereitungszeit: etwa 15 Minuten

  • 1 kg Kalamari
  • 40 g Mehl
  • 600 ml Olivenöl
  • Salz
  • 2 Zitronen
  • Für die frittierten Kalamari die Tintenfische wie oben beschrieben vorbereiten. Abschließend mit kaltem Wasser gut abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in Ringe schneiden. Kalamari in Mehl wälzen, so dass sie rundum mit einer dünnen Schicht bedeckt sind. Das überschüssige Mehl entfernen. In einer Fritteuse oder im Topf das Olivenöl erhitzen, bis es Schlieren zieht. Dann die Kalamari hineingeben und frittieren lassen, bis die Panade knusprig braun wird. Die fertigen Ringe zum Abtropfen auf Küchenpapier legen und mit etwas Salz bestreuen. Die Zitronen in Scheiben schneiden und die Calamari damit auf Tellern anrichten.

    Gegrillte Kalamari

    Vorbereitungszeit: etwa 30 Minuten

  • 8 mittelgroße Kalamari
  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 12 EL Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • Petersilie
  • Salz
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Die Kalamari wie oben beschrieben vorbereiten. Knoblauchzehen pressen und die Petersilie fein hacken. Mit dem Saft von ein bis zwei Zitronen (Vorsicht: mit zu viel Zitronensaft werden die gegrillten Kalamari schnell zu sauer.) zu einer Marinade verarbeiten.

    Diese je nach Geschmack mit Salz würzen und mit Rosmarin und Salbei verfeinern. Die Kalamari sollten vor dem Grillen mehrere Stunden in der Marinade gut durchziehen. Abschließend die Kalamari grillen oder kurz in der Pfanne braten.

    © Copyright www.cn-seafood.com